Sauber!

TEAG errichtet dritte Windkraftanlage

In Forstwolfersdorf im thüringischen Landkreis Greiz hat der heimische Stromversorger TEAG zu Beginn der Woche sein drittes Windrad errichtet. Das Windrad hat eine Nabenhöhe von 100 Metern und einen Rotordurchmesser von 47 Metern. Ab April 2003 wird es mit einer Leistung von 1,5 Megawatt an das TEAG-Netz angeschlossen.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Die TEAG Thüringer Energie AG errichtet in Forstwolfersdorf (bei Weida, Landkreis Greiz) ihr drittes Windrad. Erstmals übernimmt die TEAG dabei auch die Montagearbeiten. Drei Kräne und viele geübte Monteurshände waren nötig, den Windkraftkoloß zu errichten.

Das Windrad hat eine Nabenhöhe von 100 Metern und einen Rotordurchmesser von 77 Metern. Ab April 2003 wird es mit einer Leistung von 1,5 Megawatt an das TEAG-Netz angeschlossen. Ganz in der Nähe der TEAG-Wasserkraftwerke – im Windpark Neukirchen bei Mihla (Wartburgkreis) – drehen sich seit zwei Jahren die ersten beiden Windkraftanlagen der TEAG. Die zwei Anlagen mit einer Leistung von je 1,3 Megawatt erzeugten im vergangenen Jahr jeweils mehr als 1600 Megawattstunden Strom. Darüber hinaus speisen derzeit mehr als 280 privat betriebene Windräder Strom in das Netz der TEAG ein.