Tagung der Energieagentur NRW: "Erfolgsstrategien im Energiewettbewerb für Stadtwerke"

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com
Die Folgen der Liberalisierung der Energiemärkte treffen, so zumindest die herrschende Meinung, besonders die kommunalen Versorgungsunternehmen. Wie können sie wirtschaftlich überleben? Was sind die richtigen Dienstleistungs- und Vertriebsstrategien? Wer ist der optimale Kooperationspartner und welche Kostensenkungspotentiale gibt es? - Antworten auf diese Fragen sollen auf der Tagung "Erfolgsstrategien im Energiewettbewerb für Stadtwerke mit RAVEL NRW" gegeben werden, die am 13. November von 9.30 bis 17 Uhr im Haus der Technik (HdT) in Essen stattfindet.



Die Tagung richtet sich an Führungskräfte der Stadtwerke und der Energieversorgungsunternehmen sowie an Verantwortliche aus Behörden, Verbänden, Kommunen und der Wirtschaft. Die Referenten sind Stefan Grützmacher, Geschäftsführer der Energiehandelsgesellschaft West mbH (Münster), Winfried Hoppmann, Leiter Geschäftskunden/Energieeinkauf bei der AVU (Gevelsberg), Dr. Wolfgang Hüppe, Bereichsdirektor RWE Energie AG (Essen), Prof. Michael Kraus, Hochschule für Gestaltung und Technik (Mannheim) und Werner Vogel, Geschäftsführer der Bocholter Energie- und Wasserversorgung. Den Abschluss der Veranstaltung bildet eine Podiumsdiskussion, die Dr. Norbert Hüttenhölscher, Leiter der Energieagentur NRW, moderieren wird.



Die Teilnahmegebühr beträgt für HdT-Mitglieder 790 und für Nicht-Mitglieder 890 Mark. Weitere Informationen und Anmeldung beim: HdT - Haus der Technik, Tagung "Stadtwerke im Wandel", Hollestraße 1, 45127 Essen, Tel.: 0201-1803249.