Zum dritten Mal

SWM verleihen Wirtschaftspreis

Die Stadtwerke in Magdeburg haben im Jahr 2004 erstmals ihren Wirtschaftspreis "Otto" verliehen, um regionales Engagement zu unterstützen. In diesem Jahr erhielten die Lintra GmbH, die AZZURRO Semiconductors AG und die EMC Power Net Service GmbH den dritten Otto und insgesamt 8000 Euro.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Magdeburg (red) - Die Stadtwerke Magdeburg haben in dieser Woche zum dritten Mal ihren Wirtschaftspreis "Otto" verliehen. Er geht an drei Unternehmen aus Magdeburg bzw. Barleben.

Den ersten, mit 5000 Euro dotierten, Preis erhält die Magdeburger Firma Lintra GmbH für die virtuelle Abbildung eines Unternehmens in Ablauf und Struktur mit allen seinen Regelwerken, die über eine Kommunikationsschnittstelle im Intranet empfängerorientiert abrufbar ist. Den zweiten, mit 2000 Euro dotierten, Preis erhält die Magdeburger Firma AZZURRO Semiconductors AG für die Produktidee, Halbleiter aus Galliumnitrid auf kostengünstigen Silizium-Substraten zu fertigen. Und über den dritten, mit 1000 Euro dotierten Preis, kann sich die Barlebener Firma EMC Power Net Service GmbH freuen. Ihre Geschäftsidee: Ermittlung von Niederfrequenz/-Hochfrequenz-Störern in Elektroenergieversorgungsnetzen und deren Entstörung.

Den Wirtschaftspreis haben die federführenden SWM Magdeburg erstmalig im Jahr 2004 verliehen, um herausragende innovative Geschäftsideen der Region auszuzeichnen. "Mit der diesjährigen Preisübergabe würdigen die SWM Magdeburg das Engagement, insbesondere von jungen Firmen, die in Magdeburg und Umgebung ihr Wirkungsfeld gefunden haben. Die prämierten Geschäftsideen zeigen die Vielfalt und das Potenzial, dass von ortansässigen Firmen ausgeht. Mit ihren Erfolgen sind diese nicht nur wettbewerbsfähig, sondern sie haben sich inzwischen auch am Markt etabliert. Mit der Preisverleihung unterstützen die SWM Magdeburg gemeinsam mit der Landeshauptstadt Magdeburg diese Firmen und tragen dazu bei, dass ihre Erfolge öffentliche Würdigung erfahren", kommentierte Helmut Herdt, Sprecher der SWM-Geschäftsführung.