In Leipzig und Umgebung

SWL: 40 neue Auszubildende starten in den Beruf

Im September werden 40 junge Menschen bei den Stadtwerken Leipzig in ihr Berufsleben starten. Zehn von ihnen machen eine kaufmännische Ausbildung, 30 werden im gewerblich-technischen Bereich geschult. Dabei übernehmen die Stadtwerke Leipzig die Ausbildung auch für andere Unternehmen.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Leipzig (red) - 22 von ihnen haben dabei einen Ausbildungsvertrag direkt mit den Stadtwerken Leipzig. Die anderen kommen aus Kooperationsbetrieben wie z. B. der Studer Mikrosa GmbH oder der Verbundnetz Gas AG.

Schon seit Jahren bilden die Stadtwerke Leipzig für andere Unternehmen aus, die ansonsten mangels eigener Ausbildungskapazitäten keine Lehrplätze zur Verfügung stellen würden. Geschäftsführer Raimund Otto wird auch in diesem Jahr die 40 "neuen Mitarbeiter" zusammen mit ihren Eltern im Rahmen einer Veranstaltung im historischen Maschinenhaus des alten Heizkraftwerkes Süd begrüßen.

"Die Stadtwerke Leipzig sind mit jährlich rund 150 Ausbildungsplätzen einer der großen Ausbildungsunternehmen in Leipzig. Wir nehmen damit unsere Verantwortung für den Wirtschaftsstandort in der Region wahr und bereiten in zukunftsträchtigen Berufen junge Leute auf ihren weiteren Weg in die Arbeitswelt vor", kommentierte Otto im Vorfeld.