Frischer Wind über Bremen

swb Synor nimmt Bremens größten Windpark in Betrieb

Mit sechs Windkraftanlagen hat die swb Enordia gemeinsam mit WPD in Mittelsbüren den größten Windpark in Bremen errichtet. Er erzeugt etwa 20 Millionen Kilowattstunden Strom im Jahr und erspart so der Umwelt einen Kohlendioxidausstoß von 16 800 Tonnen jährlich. Die aus Windenergie erzeugte installierte Leistung in Bremen hat sich nun verdoppelt.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

"Weserwind" heißt der neue Windpark von swb Enordia und WPD, der Mitte September in Bremen-Mittelsbüren den Betrieb aufgenommen hat. Mit sechs zwei Megawatt-Anlagen vom Typ "AN BONUS 2 MW/76 - CombiStall" hat die swb Synor GmbH & Co. KG den größten Windpark im Bundesland Bremen errichtet. Damit hat sich die aus Windenergie erzeugte installierte Leistung in Bremen verdoppelt.

Seit 1999 ist die swb Synor erfolgreich als System- und Komplettdienstleister für verbrauchs- und kundennahe (Energieerzeugungs)-Anlagen. Das Bremer Unternehmen bieten seinen Kunden den Bau und Betrieb kompletter Windparks als Teil seines umfassenden Produkt-Portfolios an. Von der Projektentwicklung über die Planung und die Koordination bis hin zur Ausführung aller Gewerke ist die swb Synor ein professioneller Partner. Der Kunde kann einzelne Leistungen oder komplette Contractingpakete erhalten.

Der neue Windpark ist mit einem Netto-Stromertrag von etwa 20 Millionen Kilowattstunden pro Jahr veranschlagt - eine Strommenge, die ausreicht, um nahezu 7000 Haushalte mit umweltfreundlicher Energie zu versorgen.