Neun Prozent teurer

Süwag erhöht Strompreise zum Jahresbeginn

Die Süwag Energie AG hat für den Jahresbeginn 2008 eine Preiserhöhung um durchschnittlich neun Prozent angekündigt. Als Ursache für die steigenden Strompreise nennt das Unternehmen die gestiegenen Beschaffungskosten sowie die Belastungen aus dem Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG).

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Frankfurt am Main (red) - Für einen Privathaushalt mit einem durchschnittlichen Stromverbrauch von 3500 kWh Strom im Jahr bedeute die eine Preiserhöhung monatliche Mehrkosten von durchschnittlic 5,41 Euro. Insbesondere der massive Ausbau von Wind- und Biomassekraftwerken führe zu ständig steigenden Belastungen aus dem EEG, erklärt Vertriebsvorstand Joachim Hofmann die Preiserhöhung.

Ebenfalls zum 1. Januar 2008 führt der Versorger seine neuen Produkte für Privat- und Gewerbekunden ein. Dabei können Kunden künftig zwischen sechs verschiedenen Stromprodukten wählen, wovon fünf eine Preisgarantie von 18 oder 24 Monaten bieten.

Die Süwag Energie AG ist eine Regionalgesellschaft der RWE Energy und versorgt eigenen Angaben zufolge 900.000 Kunden in Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Bayern.