Marktführerschaft angestrebt

Südzucker plant Börsengang mit Bioethanol

Angesichts der "hervorragenden Perspektiven" erwägt die Südzucker AG einen Börsengang ihrer Bioethanol-Sparte, teilte Vorstandssprecher Theo Spettmann am Freitag mit. Mit Produktionserweiterungen strebt die Unternehmenstochter Südzucker Bioethanol GmbH die internationale Marktführerschaft an.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Mannheim (red) - Zu den Ausbauplänen gehört nach Angaben Spettmanns die Vergrößerung der Produktionsanlage im sächsischen Zeitz, dem größten europäischen Bioethanolwerk, von derzeit 260.000 auf 360.000 Kubikmetern Ethanol. In Belgien und Frankreich sollen Anlagen ebenfalls umfangreich erweitert bzw. neu errichtet werden. Weitere Standorte sind in Österreich und Ungarn.

Aufgrund der verstärkten Beimischung von Bioethanol zu Treibstoffen durch die Vorgaben der Europäischen Union hat sich Südzucker bis zum Jahr 2010 ein Marktpotential von mehr als vier Milliarden Euro ausgerechnet. Nach einem Bericht des "Handelsblattes" sollen rund 700 Millionen Euro in den Ausbau investiert werden.

Weiterführende Links