E.ON, die zweite...

Süddeutsche Zeitung: Land Bayern will E.ON-Anteile verkaufen

Nach Informationen der SZ will der Freistaat Bayern seine E.ON-Anteile verkaufen. Wert: Etwa 4,6 Milliarden DM.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com
Wie die "Süddeutsche Zeitung" in ihrer Samstagsausgabe berichtet, seien sich der Freistaat Bayern und das Management der E.ON AG grundsätzlich darüber einig, dass das Land Bayern zumindest teilweise seine E.ON-Aktien verkaufen kann. Bestätigt wurde die Meldung bisher jedoch von keiner Seite.


Deshalb ist noch unklar, ob sich Bayern ganz oder nur teilweise aus dem Konzern zurück zieht. Bisher ist der Freistaat mit etwa 5,5 Prozent an der E.ON AG (Düsseldorf) beteiligt, der Wert des Pakets beträgt etwa 4,6 Milliarden DM. Der Verkauf könnte den bayrischen Haushalt entlasten. Zudem muss die staatliche Beteiligung nach amerikanischem Recht unter fünf Prozent bleiben, was insbesondere für die geplante Übernahme des britischen Energieversorgers Powergen und den damit verbundenen Einstieg in den amerikanischen Markt relevant ist.