Südwesten

Sturm sorgt für Stromausfall in Teilen Frankreichs

Stürmische Winde mit Geschwindigkeiten von bis zu 122 Stundenkilometern haben in Teilen Südwestfrankreichs die Stromversorgung zusammenbrechen lassen. In der Region waren am Freitag zwischenzeitlich rund 50.000 Haushalte ohne Strom, weil Bäume und Äste auf Leitungen stürzten.

Stromerzeugung© Siegfried Schnepf / Fotolia.com

Toulouse (AFP/red) - Das sagte ein Sprecher des Netzbetreibers ERDF. Betroffen war vor allem die Region Midi-Pyrénées um die Stadt Toulouse. In der Stadt Montauban wurden zwei junge Männer leicht verletzt, als sie von herumfliegenden Teilen getroffen wurden.

Stromausfall durch heftige Windböen

ERDF war mit 800 Mitarbeitern im Einsatz, um die Stromversorgung wieder herzustellen. Die Feuerwehr rückte von Donnerstag an hunderte Male aus. Über die Region fegen bereits seit Mittwoch heftige Windböen, der Wetterdienst Metéo-France hat bis Freitagabend Warnungen für zwei Départements ausgesprochen. Der für die Region typische sogenannte Autan-Wind fällt laut Metéo-France nur alle zwei bis drei Jahre so heftig aus.

Quelle: AFP