Zukunft

Studie: Alte E-Auto-Akkus können als Mega-Stromspeicher dienen

In den alten Akkus von Elektroautos schlummert noch jede Menge Energie. Würde man den Strom noch weiter nutzen, könnte man so viele Haushalte versorgen. Was bisher allerdings noch fehlt, sind genügend E-Autos auf deutschen Straßen.

UmweltfreundlichDie alten Akkus in einem E-Auto besitzen noch rund 70 bis 80 Prozent ihrer Ausgangsleistung.© Markus Mainka / Fotolia.com

Berlin/Hannover - In einem alten Akku steckt noch eine Menge Saft: Wenn bei einem Elektroauto nach fünf bis sieben Jahren ein Akku-Tausch nötig wird, fasst die alte Batterie noch gut 70 bis 80 Prozent ihrer ursprünglichen Leistung. Zu wenig, um in einem Tesla S oder BMW i3 weiter Dienst zu tun, zu viel, um zum alten Eisen zu gehören: Nach einer neuen Studie von BEE (Bundesverband Erneuerbare Energien) und Deutscher Messe AG, Hannover, können diese alten Lithium-Ionen-Akkus im Jahr 2025 mit 25 Gigawattstunden (GWh) etwa genauso viel Strom zur Verfügung stellen wie die Hälfte aller deutschen Pumpspeicher-Kraftwerke. Voraussetzung: Der Markt für Elektromobilität muss in Deutschland endlich in Schwung kommen.

Akkus werden immer günstiger

Maßgeblich für das enorme Potenzial der Elektromobilität seien die rapide sinkenden Preise bei der Akku-Produktion. Kostete die Kilowattstunde (kWh) eines Lithium-Ionen-Pakets vergangenes Jahr noch 500 Euro, sind es in diesem Jahr 300 Euro, und laut Studie werden es 2020 nur noch 150 Euro sein. Ein ausrangierter Akku liefere jedoch schon heute Strom für 150 Euro pro kWh. Damit könnten SecondLife-Batterien schon in den nächsten Jahren einen zusätzlichen Schub bei der Kostensenkung von Batterien leisten. Bereits in zehn Jahren würden alleine SecondLife-Batterien 25 GWh Strom speichern können. Sie könnten damit auch einen wichtigen Beitrag leisten, um sowohl Erzeugungs- als auch Lastspitzen abfangen zu können.

Der Studie zufolge sollen zudem die Energiekosten eines Elektroautos 2020 mit 150 Euro/kWh genau so viel wie bei Autos mit Verbrennungsmotor betragen.