Umfrage

Stromversorgung: Gute Noten für die Wuppertaler Stadtwerke

Eine Umfrage, die das Dortmunder Promit-Institut im Auftrag des Verbandes der Elektrizitätswirtschaft (VDEW) bundesweit durchführte, ergab, dass 92 Prozent der Kunden der Wuppertaler Stadtwerke (WSW) sind mit der Sicherheit und Zuverlässigkeit der Stromversorgung "sehr zufrieden" sind. Es wurden 1000 Privatkunden der WSW befragt.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

92 Prozent der Kunden der Wuppertaler Stadtwerke (WSW) sind mit der Sicherheit und Zuverlässigkeit der Stromversorgung "sehr zufrieden". Dies ergab eine Umfrage, die das Dortmunder Promit-Institut im Auftrag des Verbandes der Elektrizitätswirtschaft (VDEW) bundesweit durchführte. Die WSW erhielten dabei auf einer Skala von eins bis sechs die Gesamtnote 2,4. Für den Kundenfokus Haushalte 2002 wurden speziell 1000 Privatkunden der WSW befragt.

Die Umfrage ergab auch, dass die WSW nach wie vor einen hohen Bekanntheitsgrad in ihrem Versorgungsgebiet (71,5 Prozent) besitzen. Besser als im Vorjahr bewerteten die Kunden die Kundenbetreuung sowie das Beratungs- und Dienstleistungsangebot der WSW. Gute Noten gab es vor allem in den Kategorien "Zuverlässigkeit" (1,6), "Wichtigkeit für die Region" (1,9) und "Leistungsfähigkeit" (2,1). Laut Promit sind 60,5 Prozent der Stromabnehmer der WSW Stammkunden. Außerdem ging der Anteil der Kunden, die zu einem anderen Anbieter gewechselt sind, gegenüber dem Vorjahr von 2,2 Prozent auf 1,8 Prozent zurück.

Insgesamt bewerteten die WSW das Ergebnis des Kundenfokus sehr positiv. Der bisherige Kurs wurde bestätigt. Für WSW-Vorstand Dr. Hermann Janning aber kein Grund, die Hände in den Schoß zu legen: "Natürlich hat uns der Kundenfokus auch gezeigt, wo wir uns noch verbessern können." Insbesondere in den Bereichen "Innovation" und "Regenerative Energien" gebe es noch Potenziale. "Hier müssen wir noch stärker auf die Kunden zugehen," gibt Janning die zukünftige Marschrichtung vor.