"Nicht dramatisch"

Stromversorger enviaM verliert 80.000 Kunden

Der Energiedienstleister enviaM hat nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr knapp 80.000 Kunden verloren. Bei einer Gesamtzahl von 1,6 Millionen Kunden in Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sei dies nicht dramatisch, sagte der Vorstandsvorsitzende Carl-Ernst Giesting.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Chemnitz (ddp-lsc/sm) - Der Wechsel des Stromanbieters gehöre zur Normalität in dem seit zehn Jahren herrschenden Wettbewerb auf dem Energiemarkt. Darauf reagiere enviaM ab diesem Jahr mit neuen Produkten wie einer Festpreisgarantie für Strom bis Ende 2010 und Online-Angeboten. Das Unternehmen werde sich allerdings nicht auf die Dumpingpreisschiene begeben, sagte Giesting.

Der Marktanteil im Versorgungsgebiet von enviaM in den vier Ländern betrage 86 bis 87 Prozent.