Hoher Verbrauch

Stromverbrauch: Jede zehnte Kilowattstunde für High-Tech-Geräte

High-Tech-Geräte verbrauchen in Deutschland bereits mehr als ein Zehntel des gesamten Stroms. Im Jahr 2007 benötigten Computer, Fernseher und andere Geräte 55 Milliarden Kilowattstunden, wie das Bundeswirtschaftsministerium am Freitag mitteilte.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Berlin (afp/red) - High-Tech-Geräte verbrauchen 10,5 Prozent des gesamten deutschen Stromverbrauchs, das ist einer Studie mehrerer Institute zufolge mehr als im weltweiten Durchschnitt. Den Großteil dieses Stroms verbrauchten demnach private Haushalte: Sie standen für 60 Prozent des Energiebedarf für die sogenannte Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT). Eine besonders große Rolle spielen hier Fernsehen und Computer mit immer größer werdenden Displays.

Stromverbrauch steigt weiter

Bis 2020 dürfte die Menge der benötigten Energie der Studie zufolge nochmals um 20 Prozent auf dann 67 Milliarden Kilowattstunden wachsen. Das liegt vor allem an der Zunahme des Datenverkehrs, der Geräte und der damit einhergehenden Rechen- und Speicherleistung.