Statistik

Stromverbrauch der privaten Haushalte: Acht Prozent des Stroms für Licht

Die deutschen Haushalte verbrauchen 30 Prozent ihres Stroms für den Betrieb von Kühl- und Gefriergeräten und anderen Haushaltsgeräten, Unterhaltungselektronik und Computer schlagen mit zehn Prozent zu Buche. Nur knapp acht Prozent des jährlichen Stromverbrauchs entfallen auf die Beleuchtung der Wohnung, teilte der VDEW mit.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Knapp acht Prozent (11,4 Milliarden Kilowattstunden) ihres Stroms nutzten die 39 Millionen deutschen Haushalte zur Beleuchtung ihrer Wohnung. Das meldet der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW), Berlin, nach jüngsten Berechnungen für 2002.

Auf Unterhaltungselektronik, Telekommunikation und Computer entfallen mit 13,8 Milliarden Kilowattstunden Strom zehn Prozent des Stromverbrauchs der Haushalte. Kühl- und Gefrierschränke sowie andere Haushaltsgeräte kamen nach Angaben des Branchenverbandes mit 40,7 Milliarden Kilowattstunden auf knapp 30 Prozent.

Gut die Hälfte des Stroms im Haushalt für Wärme und Klima: Kochen, Bügeln oder Wäsche trocknen machten etwa 18 Prozent oder 25,2 Milliarden Kilowattstunden aus. Warmwasser und Heiz- oder Klimaanlagen schlugen jeweils mit 17 Prozent (22,8 Milliarden Kilowattstunden) zu Buche, ermittelte VDEW.