Beim Kauf beachten

Stromsparende Geräte fürs Heimkino wählen

Ein stattliches Heimkino ist der Mittelpunkt vieler Wohnzimmer. Set-Top-Boxen, Receiver und Fernsehgeräte verbrauchen allerdings oft große Mengen Strom. Die Experten der Deutschen Energie-Agentur raten daher, beim Kauf auf stromsparende Modelle zu achten.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Berlin (ddp/sm) - Wichtig ist, dass das Gerät über einen Ausschalter verfügt und im Stand-by-Zustand möglichst wenig Energie verbraucht. Hier lohnt sich ein Vergleich. Bei Set-Top-Boxen variiert der Verbrauch bei gleicher Leistung beispielsweise je nach Modell um mehr als 30 Prozent. Die EU-Kommission will die maximale Leistungsaufnahme von einfachen Geräten künftig auf 5 Watt im Betrieb und 0,5 Watt im Stand-by-Zustand beschränken. Die Experten raten, sich schon heute beim Kauf von Set-Top-Boxen an diesen Werten zu orientieren.

Auch Fernsehgeräte unterscheiden sich oft stark im Stromverbrauch. Hier können sich die Größe des Bildschirms und der Umfang der technischen Ausstattung wesentlich auf die Energiekosten im Betrieb der Apparate auswirken.

Stromverbrauch im Standby vermeiden

Wer sofort mit dem Sparen anfangen möchte, sollte sich angewöhnen, Set-Top-Box und Fernseher nach der Benutzung immer vollständig abzuschalten. Verfügen die Geräte über keinen Ausschalter, kann man sie an eine schaltbare Steckdosenleiste anschließen. Damit nimmt man beide Apparate gleichzeitig und vollständig vom Netz. Gespeicherte Einstellungen gehen dabei nicht verloren. Pay-TV-Receiver sollte man hingegen nicht von der Stromversorgung trennen. Auch nachts führen deren Anbieter oft Updates durch.

Weiterführende Links