Tipps der Redaktion

Strompreiserhöhungen: Wann ist ein Stromanbieterwechsel ratsam?

Auch 2004 bleibt alles beim Alten: Strom wird wieder teurer. ÜWG, LichtBlick und Stadtwerke Flensburg haben die Preiserhöhungen bereits bekannt gegeben und auch viele andere Energieversorger haben Aufschläge beantragt. Daher bleibt ein Vergleich der Angebote auch für das nächste Jahr empfehlenswert - gespart werden kann immer.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

In der vergangenen Wochen haben u.a. LichtBlick, ÜWG und die Stadtwerke Flensburg Strompreiserhöhungen für das kommende Jahr bekannt gegeben. Auch RWE und E.ON wollen ihren Strom 2004 wieder teurer machen, und das obwohl die Ökosteuer zum Jahreswechsel nicht mehr erhöht wird. Als Grund werden allerorten die teuren Großhandelspreise angegeben. Seit Beginn des Jahres sind diese um 30 Prozent gestiegen. Grund genug, über einen Stromanbieterwechsel nachzudenken.

Aufpassen: Ungenaue Vergleiche

Aber Achtung: Preisvergleiche, wie sie der Tarifrechner des strom magazins derzeit ausgibt, sind zum jetzigen Zeitpunkt noch etwas ungenau. Einige der bundesweit tätigen Versorger haben die Preise für 2004 bereits bekannt gegeben - etwa LichtBlick, ÜWG oder Stadtwerke Flensburg. Die GGEW, die für weite Teile Deutschlands die günstigste Alternative darstellt, schweigt sich noch immer über die konkreten Zahlen aus. Dass die Preise erhöht werden, ist allerdings klar. Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt jedoch, dass die GGEW-Preispolitik vergleichsweise gemäßigt ausfällt. Und da alle anderen Stromversorger ebenfalls Preiserhöhungen planen, wird sich an der Differenz, die gespart werden kann, vermutlich nichts ändern.

Hinweise für best energy Kunden

Die Kunden des Berliner Stromversorgers best energy sind in den vergangenen Wochen über den "geordneten Marktrückzug" der Vattenfall-Tochter informiert worden.

Fazit

Der Wechsel des Stromanbieters ist und bleibt auch nach mehreren Jahren der Liberalisierung mit Aufwand verbunden! Wer alles richtig machen will, muss sich vorher genau informieren. Wichtig ist, dass Sie sich einen Überblick über die Angebote verschaffen. Das geht am besten im Tarifrechner des strom magazins. Nach Eingabe der Postleitzahl erscheinen alle für Sie möglichen Stromanbieter - die Verträge mit einigen von ihnen können online im strom magazin abgeschlossen werden. Dieses Angebot sollten Sie unbedingt wahrnehmen, denn so oder so: In jedem Fall wird der Strom wieder teurer.