Ungleichmäßiger Anstieg

Strompreis: Entega erhöht Grundversorgungstarif

Zum 1. Januar erhöht das regionale Energieunternehmen Entega, Vertriebsgesellschaft der HEAG Südhessischen Energie AG (HSE) und der Stadtwerke Mainz AG, die Strompreise im staatlich regulierten Grundversorgungstarif des Unternehmens.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Darmstadt/Mainz (red) – Wie das Unternehmen mitteilt, genehmigte das hessische Wirtschaftsministerium eine Preiserhöhung um 0,73 Cent pro Kilowattstunde (rund 4 Prozent) für einen durchschnittlichen Haushaltskunden. Hinzu komme die zum Jahresanfang wirksame Mehrwertsteuererhöhung von 16 auf 19 Prozent.

Im Gegensatz zum Grundversorgungstarif will Entega die Nettopreise im unabhängigen Wettbewerbstarif Entega Clever weiterhin stabil halten und empfiehlt den Kunden den Tarifwechsel. Durch einen Tarifwechsel in Kombination mit den verschiedenen Rabattmöglichkeiten könnten sie derzeit rund 120 Euro im Jahr sparen, so Entega-Geschäftsführer Karl-Heinz Koch.

Weiterführende Links