Stromnetz leicht ausgebaut

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com
Die deutschen Stromversorger betrieben 1998 Niederspannungsnetze mit einer Länge von insgesamt 968 100 (1997: 966 000) Kilometern (km) - 0,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Das meldet die Vereinigung Deutscher Elektrizitätswerke (VDEW), Frankfurt am Main. Beliefert werden über das Niederspannungsnetz Haushalte, Landwirtschafts- und Gewerbebetriebe. Auf jeden dieser Kunden entfielen 22,4 Meter Stromleitung.


Der Löwenanteil des Niederspannungsnetzes entfällt laut VDEW auf unterirdisch verlegte, im Vergleich zu Freileitungen teurere Stromkabel: 1998 hatten die Kabelnetze mit 771 600 (1997: 765 600) km Länge einen Anteil von 80 (79) Prozent. Die Länge aller Freileitungen im Niederspannungsnetz sank um zwei Prozent auf 196 500 (200 400) km.