Kalkulationsempfehlung vorgestellt

Stromlieferungen aus Kraft-Wärme-Kopplung: Preisfindung für kleine Anlagen leichter

Der VDEW hat dem Wirtschaftsministerium eine Kalkulationsempfehlung für die Vergütung des von kleinen Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen über den Eigenbedarf hinaus erzeugten Stroms vorgestellt. Die Empfehlung ist für die Fälle bestimmt, in denen sich KWK-Anlagenbetreiber und Netzbetreiber nicht über den Preis verständigen können.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Die Verbände der Stromwirtschaft haben laut VDEW dem Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit eine Kalkulationsempfehlung für die Vergütung des von kleinen Kraft-Wärme-Kopplungs (KWK)-Anlagen über den Eigenbedarf hinaus erzeugten Stroms vorgestellt. Die Empfehlung ist für die Fälle bestimmt, in denen sich KWK-Anlagenbetreiber und Netzbetreiber nicht über den Preis verständigen können.

Die Kalkulationsempfehlung erleichtere die praktische Umsetzung des am 1. April 2002 in Kraft getretenen KWK-Gesetzes. Gemäß der gesetzlichen Vorgabe orientiere sich die Vergütung für Stromlieferungen am Marktpreis zuzüglich der ersparten Kosten für die Netznutzung. Hinzu komme der im KWK-Gesetz je nach Anlagenkategorie festgelegte Bonus.