Ostern

Stromausfall legt Phantasialand lahm

Im Phantasialand standen ausgerechnet am Osterwochenende die Karussells und Achterbahnen still. Die Fahrgäste mussten zum Teil die Treppen nutzen, um aus den Fahrgeschäften herauszukommen. Ursache waren mehrere Stromausfälle, von dem auch Teile der Stadt Brühl betroffen waren.

Kabelrolle© Christian Schwier / Fotolia.com

Brühl (dpa/red) - Im Freizeitpark Phantasialand ist am Osterwochenende genau wie in weiten Teilen der Stadt Brühl bei Köln mehrmals der Strom ausgefallen. Gäste hätten über Treppen aus den Fahrgeschäften geholt werden müssen, sagte eine Sprecherin des Parks am Montag. Allerdings seien alle Fahrgeschäfte mit Sicherungsmechanismen ausgestattet, so dass es auch bei einem Stromausfall nicht zu gefährlichen Situationen kommen könne. Weder Polizei noch Feuerwehr waren im Einsatz.

Mehrere Stromausfälle am Wochenende

Einen ersten Stromausfall gab es am Sonntag. Am Montag seien sämtliche Fahrgeschäfte dann noch zweimal zum Stehen gekommen, weil die Elektrizität fehlte. Für die Parkbesucher gab es kostenloses Eis.

Der örtliche Energieversorger sei aber sicher, das Problem nun in den Griff bekommen zu haben. Deshalb werde der Park am Dienstag regulär öffnen, sagte die Sprecherin.

Quelle: DPA