Stromausfall: Chaotische Zustände in Chicago

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Für die Menschen in der amerikanischen Großstadt Chicago hielt der Sonntag eine unangenehme Überraschung bereit: Durch einen Brand in einem Umspannwerk, der durch die Überhitzung eines Unterbrechers ausgelöst wurde, hatten die etwa 12 000 Kunden des regionalen Versorgers Commonwealth Edison von 12.45 Uhr an sechs Stunden lang keinen Strom.


Der Ausfall der Ampeln verursachte ein Verkehrschaos und auch die U-Bahn musste den Betrieb einstellen, da die Signalanlagen nicht mehr arbeiteten. Feuerwehr und Polizei waren stundenlang im Einsatz, um Menschen aus stecken gebliebenen Fahrstühlen zu befreien. Restaurants und Geschäfte mussten schließen und auch Sportveranstaltungen mussten abgesagt werden. Zudem war es in Chicago auch noch bitterkalt, die Temperaturen lagen unter 10 Grad Celcius.


Der Vorfall wird jetzt von der Stadtverwaltung näher untersucht, da es schon vor einem Jahr zu einer ähnlichen Panne in diesem Umspannwerk gekommen war.