Stromausfall beim "Fliegenden Holländer"

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com
Als hätte man auf dem "Grünen Hügel" in Bayreuth keine anderen Probleme: Derweil ebenda nicht nur die heikle Nachfolgefrage des Festspielleiters Wolfgang Wagner diskutiert wird, fiel während des Vorspiels zum "Fliegenden Holländer" am Montag abend im vollbesetzten Bayreuther Festspielhaus der Strom aus. Für acht Sekunden erlosch das Bühnenlicht, kurz danach ging es kurzzeitig im Zuschauerraum an - um sogleich wieder zu erlöschen. Verwirrung und ein kleiner Anflug von Panik machten sich breit - aber Dirigent Peter Schneider hatte alles im Griff und ließ sein Orchester kurzerhand im Dunkeln weiterspielen.


Der Stromausfall war Folge einer Explosion in einer Bayreuther Trafo-Station, die sich um 18.04 Uhr ereignete. Nach acht Sekunden allerdings sprang - wie in solchen Notfällen vorgesehen - das Notdieselaggregat des Festspielhauses an. Die Aufführung selbst wurde übrigens ein voller Erfolg; vor allem Allan Titus als "Holländer" und Cheryl Studer als "Senta" wurden bejubelt.