Atomkraft

Störfall in Cattenom: Ein Reaktor abgeschaltet

Im französischen Atomkraftwerk Cattenom kam es erneut zu einem Zwischenfall. Anschließend musste einer von vier Reaktoren heruntergefahren werden. In den vergangenen Jahren gab es über 700 Störfälle in dem Kraftwerk – nicht nur die Regierung in Rheinland-Pfalz ist um eine Abschaltung bemüht.

Atomkraft EU© typomaniac / Fotolia.com

Cattenom/Saarbrücken (dpa/red) - Nach einem neuen Störfall im französischen Atomkraftwerk Cattenom ist einer von vier Reaktoren heruntergefahren worden. Grund für die Abschaltung am Dienstag sei ein defekter Schieber im nicht-nuklearen Teil von Block 1 des Kraftwerks gewesen, teilte der Betreiber EDF auf seiner Internet-Seite mit.

Über 700 Störanfälle

Die saarländischen Grünen forderten die Landesregierung auf, Druck auf Paris zu machen, den "Pannenmeiler endlich vom Netz zu nehmen". Der zweite Störfall in nur wenigen Wochen verdeutliche erneut den "maroden Gesamtzustand" des Atommeilers nahe der deutschen Grenze.

Die Regierungen im Saarland, Rheinland-Pfalz und Luxemburg bemühen sich bisher vergeblich um eine Abschaltung des Atomkraftwerks. In den vergangenen Jahren haben sich mehr als 700 Störfälle ereignet.

Quelle: DPA