Umfrage

Steigende Energiepreise größte Sorge der Deutschen

Die steigenden Energiepreise sind einer Umfrage zufolge derzeit die größte Sorge der Deutschen. Laut einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach liegt der Anteil der Bevölkerung, den die höheren Preise für Strom, Gas und Öl "sehr beschäftigt", bei 57 Prozent.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Frankfurt/Main (ddp/sm) - Im Frühsommer seien es noch 41 Prozent gewesen, berichtet die FAZ. Damit seien die Kosten für Energie an die Spitze der Sorgen der Deutschen geklettert.

Für 51 Prozent sind den weiteren Angaben zufolge die steigenden Benzinpreise, für jeweils 50 Prozent die steigenden Strom- und Heizungspreise die größte Sorge - weit vor der Verschlechterung der Gesundheitsversorgung (41 Prozent), den hohen Steuern und Abgaben (35), dem Mangel an Ausbildungsplätzen für junge Menschen (34), der Sicherheit der Renten (32), dem Klimawandel (25), den Spannungen zwischen der westlichen und der islamischen Welt (19) oder der Unbeständigkeit des wirtschaftlichen Aufschwungs (12 Prozent).

Für die Studie wurden Anfang Dezember rund 2000 Menschen befragt.