Startschuss für Energie-Trimm-Pfad

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com
Startschuss für den Energie-Trimm-Pfad der PESAG: Die 14 Partnerunternehmen des ausgewählten Projekts der EXPO-Initiative Ostwestfalen-Lippe erhielten gestern abend die Zertifizierungsurkunden. Vorstandsmitglied Dr. Bernhard Bloemer bei der Begrüßung: "Unser Energie-Trimm-Pfad ist als regionales EXPO-Projekt Teil der in wenigen Tagen beginnenden Weltausstellung EXPO 2000. Diesen Erfolg wollen wir heute zusammen mit unseren Partnern feiern."


Die PESAG arbeitet gemeinsam mit den Unternehmen an deren "Energiefitness". Durch Energieanalysen und Optimierungsmaßnahmen wurde in jedem einzelnen Unternehmen die Energieeffizienz deutlich gesteigert. Neben der Kostenentlastung wird so ein wertvoller Beitrag zur Umwelt- und Ressourcenschonung geleistet. Die Verleihung der Zertifikate ist Auftakt einer ganzen Reihe von Veranstaltungen, mit der die PESAG über das in der Region aufgebaute, bundesweit einmalige Know-how informieren möchte.


Mit dem Energie-Trimm-Pfad und dem dahinter stehenden Know-how, so Dr. Bloemer, verfüge die PESAG über ein Dienstleistungsangebot für Kunden. Sein Fazit: "Die Kunden profitieren, die PESAG ebenfalls, und auch noch die Umwelt - das macht die besondere Qualität des Energie-Trimm-Pfads aus." Nicht zuletzt ist das Konzept ein wichtiger Beitrag, Ostwestfalen-Lippe als führende Kompetenzregion für Energieeffizienz in Deutschland zu etablieren. Die PESAG konnte bei Geschäftskunden ihren Stromabsatz dieses Jahr gegenüber 1999 bereits um rund 30 Prozent steigern.


Seit 1993 befasst sich die PESAG mit neuen Wegen der effektiven Nutzung von Energie. Inzwischen haben mehr als 100 Unternehmen aus über 15 Branchen gemeinsam mit der PESAG Maßnahmen zur rationellen Energienutzung ergriffen. Der aus dem Sport bekannte Trimm-Pfad versinnbildlicht die Vorgehensweise: Ausgehend von einer ganzheitlichen energetischen Betriebsanalyse mit umfassender Dokumentation werden mehrstufige, wirtschaftlich abgesicherte Optimierungskonzepte entwickelt und stationsweise umgesetzt. Unterstützung erhält die PESAG dabei von der ENEX AG in Paderborn, die für weite Teile der operativen Durchführung zuständig ist. Die Fachhochschule Bielefeld (Arbeitsbereich Energiewirtschaft und -marketing) mit Prof. Dr. Rolf Schwarze, bis 1999 bei der PESAG tätig und Initiator des Energie-Trimm-Pfads, an der Spitze leistet wissenschaftliche Unterstützung bei Entwicklung und Optimierung des Dienstleistungsprogramms.


Die Erfahrung aus zahlreichen weit entwickelten Optimierungsprojekten zeigt, dass sich das Engagement der Unternehmen lohnt. Nötige Investitionen amortisieren sich in kurzer Zeit und führen zu nachhaltig verringertem Energieeinsatz. In praktisch jedem Betrieb schlummern Energiekostensenkungspotenziale.