Auch bei Gewerbekunden beliebter

Stadtwerke verkaufen 45 Millionen kWh energreen-Strom

45 Millionen Kilowattstunden Strom haben Stadtwerke im Jahr 2007 über ihr Ökostromprodukt energreen im letzten Jahr abgesetzt. Davon entfallen rund 10 Millionen Kilowattstunden auf Gewerbekunden, bei denen sich der Ökostrom wachsender Beliebtheit erfreut.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Auch in diesem Jahr dürfte der Absatz an energreen-Strom steigen, so der ASEW, da es allein seit Beginn dieses Jahres fünf neue energreen-Anbieter gebe.

energreen ist zertifiziert und mit dem Grüner Strom Label "Gold". Mit dem Aufpreis für den Ökostrom investieren die Stromkunden direkt in den Ausbau erneuerbarer Energien in der Region. "Der Kunde kann sehen, was mit dem energreen-Aufpreis gemacht wird – und zwar vor Ort", erklärt Matthias Borkenhagen, Leiter Energiehandel und Vertrieb bei den Stadtwerken Emsdetten GmbH.

Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) ist ein Fachverband mit 230 kommunalen Versorgungsunternehmen. Die Mitgliedsunternehmen dürfen ihren Kunden Ökostrom unter den Markennamen energreen anbieten.