Zuschlag erhalten

Stadtwerke Stralsund liefern Strom für künftiges Ozeaneum

Die Stralsunder Stadtwerke werden ab 2008 das in Bau befindliche Ozeaneum des Deutschen Meeresmuseums mit Strom beliefern. Ein entsprechender Vertrag über die Bereitstellung von jährlich vier Millionen Kilowattstunden sei inzwischen unterzeichnet worden, sagte ein Museumssprecher am Dienstag.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Stralsund (ddp-nrd/sm) - Nach Angaben der Stadtwerke wird der Strom vom so genannten Verbund im Donaukraftwerk Ypps-Persenbeug, Österreichs führendem Energieversorger, bezogen. Ein Großteil der Energie wird zur Kühlung der insgesamt sechs Millionen Liter Meerwasser fassenden Großaquarien benötigt. In der europaweiten Ausschreibung hatte sich der Regionalversorger gegen 20 Mitbewerber durchgesetzt.

Weiterführende Links