Zusammenarbeit

Stadtwerke Osnabrück beraten Gemeinde in Nordzypern

Die Stadtwerke Osnabrück kooperieren mit der Gemeinde Girne in Nordzypern. Im Zuge des Beitritts zur Europäischen Union sucht eine fünfköpfige Delegation von der Mittelmeerinsel derzeit technische und rechtliche Beratung in Osnabrück. Fragen der Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung und der Sonnenenergienutzung stehen im Mittelpunkt der Gespräche.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Unter der Leitung des zypriotischen Bürgermeisters Sümer Aygin absolvieren die Verantwortlichen für Wasser, Abwasser und Straßenreinigung in Girne ein viertägiges Besichtigungsprogramm in Osnabrücker Netzleitstellen, Wasserwerken und Kläranlagen. Da die Gemeinde Girne in Kürze EU-Mittel zur Verfügung bekommt, werden die Stadtwerke Osnabrück den Prozess der Mittelverwendung beratend begleiten. Die Experten der Stadtwerke erläutern die rechtlichen und technischen Rahmenbedingungen der EU und helfen so die Aufgaben der Gemeinde auf Nordzypern zu bewältigen. "Diese Kooperation mit den Kollegen aus Girne ist uns eine Ehre und Verpflichtung auf dem Weg in ein vereintes Europa. Denn dieser Weg führt auch über saubere Natur, gesundes Wasser und moderne Energienutzung", kommentiert Stadtwerkevorstand Dr. Stephan Rolfes die aktuelle Kooperation.