Aktiver Umweltbeitrag

Stadtwerke Leipzig fördern Neubau erneuerbarer Energieanlagen

Gemeinsam mit dem Energieteam Leipzig fördern die Stadtwerke Leipzig mit verschiedenen Maßnahmen den Neu- und Ausbau von regenerativen Stromerzeugungsanlagen. Bis September können sich private Anlagenbetreiber noch um den Förderbeitrag in Höhe von 6000 Euro bewerben.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Leipzig (red) - Die Stadtwerke Leipzig werden auch in diesem Jahr den Neubau erneuerbarer Energieanlagen mit 6000 Euro fördern. Bis Ende September können sich potenzielle Anlagenbetreiber um den Betrag bewerben. Die Ausschreibung wird vom Energieteam Leipzig e. V., bei dem auch die Stadtwerke Leipzig Mitglied sind, koordiniert.

Zusätzlich dazu bieten die Stadtwerke Leipzig ein regeneratives Stromprodukt: Mit "Grüner Strom" wird ebenfalls der Neubau regenerativer Anlagen gefördert. "Grüne-Strom-Kunden" zahlen einen freiwilligen Aufschlag von 3,5 Cent (netto) pro Kilowattstunde gegenüber dem Standardtarif der Stadtwerke Leipzig und leisten damit ihren ganz persönlichen Beitrag zum Umweltschutz. Im Jahr 2003 gab es in Leipzig 132 Kunden, die von diesem Angebot Gebrauch machten.

Die Stadtwerke leiten alle Mehreinnahmen des "Grünen Stroms" komplett an das Energieteam Leipzig e. V. weiter. Das Energieteam wurde 1999 von Leipziger Umweltorganisationen - wie z.B. Ökolöwe und Solar City e. V. und Institutionen z. B. Sparkasse Leipzig und Stadtwerke Leipzig - gegründet. Die Einnahmen des Energieteams für den "Grünen Strom" werden zur Errichtung erneuerbarer Energieanlagen genutzt. So wurde z. B. auch der Bau der Photovoltaikanlagen auf dem Dach der Nikolaikirche durch Mittel des Energieteams mit unterstützt.

Weitere Informationen per Mail: rslippert@t-online.de.

Weiterführende Links