Mit 6000 Euro

Stadtwerke Leipzig fördern Neubau erneuerbarer Energieanlagen

Die Stadtwerke Leipzig werden auch 2006 wieder 6000 Euro für den Neubau erneuerbarer Energieanlagen zur Verfügung stellen. Bis 30. September können sich potenzielle Anlagenbetreiber bewerben. Das Energieteam Leipzig e. V. koordiniert die Ausschreibung und die Vergabe der Fördermittel.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Leipzig (red) - Die Stadtwerke Leipzig unterstützen den Ausbau regenerativer Energien auch mit ihrem Ökostromangebot "Grüner Strom". Der von den Kunden gezahlte Aufschlag wird ebenfalls in den Neubau solcher Anlagen investiert. Im Jahr 2005 konnte ein Verbrauch an "Grünem Strom" von etwa 202 000 Kilowattstunden verzeichnet werden.

Die Stadtwerke leiten alle Mehreinnahmen des "Grünen Stroms" komplett an das Energieteam Leipzig e. V. weiter. Das Energieteam wurde im Jahre 1999 von Leipziger Umweltorganisationen - wie z. B. Ökolöwe und Solar City e.V. und Institutionen z. B. Sparkasse Leipzig und Stadtwerke Leipzig - gegründet. Die Einnahmen des Energieteams für den "Grünen Strom" werden zur Errichtung erneuerbarer Energieanlagen genutzt. Aus den Einnahmen des Grünen Stroms konnte so z. B. auch der Ausbau und die Umnutzung des Mühlengebäudes mit Mahlwerk und Wasserkraftanlage des Umweltzentrum Dölitzer Wassermühle gefördert werden. Mit den Mitteln des Energieteams wurde ebenso der Bau der Photovoltaikanlagen auf dem Dach der Nikolaikirche unterstützt.

Ansprechpartner für Fördermittel ist Rainer Lippert. Kontaktdaten: 0341-9211676, RSLippert@t-online.de