Ausschreibung

Stadtwerke Leipzig beziehen Strom aus Österreich

Rund 85 Gigawattstunden werden die Stadtwerke Leipzig in diesem Jahr von der Verbund-Austrian Power Trading Deutschland GmbH beziehen, die sich in einer Ausschreibung den Mitbewerbern gegenüber durchsetzte. Bereits seit 2000 beliefert der größe Stromproduzent und -transporteuer Österreichs die Stadtwerke.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Leipzig (red) - Die Stadtwerke Leipzig werden in diesem Jahr rund 85 Gigawattstunden Strom aus Österreich beziehen. Bei einer Ausschreibung hat sich die Verbund-Austrian Power Trading Deutschland GmbH (APT), Mitglied der Verbundgruppe Österreich, gegenüber neun Mitbewerbern durchgesetzt. Damit verlängert sich die Zusammenarbeit zwischen dem Leipziger Energieunternehmen und dem größten Stromproduzenten und -transporteur Österreichs auch für 2005.

Der laut den Stadtwerken führende Stromerzeuger Österreich liefert bereits seit 2000 Energie an die Stadtwerke Leipzig. Das Liefervolumen der letzten vier Jahre betrug insgesamt 600 Gigawattstunden, die zu rund 90 Prozent aus Wasserkraft hergestellt wurden.

Die Leipziger Stadtwerke haben im Jahr 2004 rund 3000 Gigawattstunden Strom in Leipzig und in Deutschland verkauft.