Bilanz

Stadtwerke Leipzig: Auch unter schwierigen Bedingungen erfolgreich

Das Geschäftsjahr 2005 der Stadtwerke Leipzig war auf der einen Seite gekennzeichnet durch die erfolgreiche Weiterentwicklung der Wachstums-geschäftsfelder. Auf der anderen Seite war das abgelaufene Jahr durch hohe Bezugskostensteigerungen geprägt. Dennoch wurde der Wachstumskurs fortgesetzt.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Leipzig (red) - Im vergangenen Geschäftsjahr haben die Stadtwerke Leipzig ihren Umsatz gesteigert und den Wachstumskurs fortgesetzt. So stiegen die Umsatzerlöse um 18,4 Prozent auf 685,8 Millionen Euro. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit beträgt 53,8 Millionen Euro.

Besonders positiv entwickelten sich die Umsätze in den Feldern "bundesweiter Stromvertrieb für Großkunden", "Energiegroßhandel", "Beteiligungen" und "Energiedienstleistungen". So verdoppelte sich das Handelsvolumen im Energiegroßhandel von 10,1 Terawattstunden auf 22,3 Terawattstunden im Jahr 2005.

Die Ergebnisse aus den Wachstumsgeschäften konnten daher zu einem Teil die negative Entwicklung der Rohmarge im Leipziger Markt kompensieren, teilte der Konzern weiter mit. Der Rohmargenrückgang sei besonders auf die hohe Bezugskostensteigerung zurückzuführen. Die schwierigen Rahmenbedingungen hätten sich auf das operative Ergebnis genauso ausgewirkt wie der von den Stadtwerken zu tragende Sach- und Vermögensschaden an der Gas- und Dampfturbinenanlage im Jahr 2005. "Um das geplante Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in Höhe von knapp 54 Millionen Euro zu erreichen, haben wir planmäßig 12,5 Millionen Euro Sonderposten mit Rücklagenanteil aufgelöst, Kosten eingespart und weitere Rationalisierungen durchgeführt. Für 2006 sind Auflösungen von Sonderposten in dieser Größenordnung nicht geplant", erklärte Geschäftsführer Raimund Otto.

"Wir haben unter schwierigen Rahmenbedingungen ein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht. Es hat sich gezeigt, dass wir mit unserer Wachstumsstrategie auf dem richtigen Weg sind. Die schwierige Entwicklung im Leipziger Markt, der für die Stadtwerke Leipzig wenig Wachstumsmöglichkeiten bietet, kann damit aufgefangen werden", erklärte Otto weiter. "Aufgrund der Geschäftsentwicklung 2006 streben wir ein Jahresergebnis für die Stadtwerke Leipzig GmbH in Höhe von 54 Millionen Euro an."