Auf Wachstumskurs

Stadtwerke Kiel wieder mit drei Vorstandsmitgliedern

Nachdem die Mannheimer MVV Energie Anfang Mai einen Anteil von 51 Prozent an den Stadtwerken Kiel übernommen hat, wurden nun Stefan Grützmacher als Vorstandsvorsitzender und Arthur Bächle als Technikvorstand bestellt. Man wolle das Unternehmen "zu einer Plattform für den norddeutschen Raum" ausbauen, sagte die Kieler Oberbürgermeisterin Angelika Volquartz.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Mannheim (red) - Die Weichen bei den Stadtwerken Kiel stehen auf Wachstum: Nachdem die Mannheimer MVV Energie Anfang Mai einen Anteil von 51 Prozent an den Stadtwerken Kiel von der zum amerikanischen Stromkonzern TXU gehörenden TXU Germany Ltd. übernommen hat, hat sich am heutigen Donnerstag der neue Aufsichtsrat unter dem Vorsitz des Vorstandsvorsitzenden der MVV Energie, Dr. Rudolf Schulten, konstituiert.

Stefan Grützmacher neuer Vorstandsvorsitzender

Neuer Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Kiel AG und damit Nachfolger von Rolf Paulsen wird der bisherige Geschäftsführer der Stadtwerke Solingen GmbH, Stefan Grützmacher. Der 1964 im Rheinland geborene und aufgewachsene Grützmacher startete seine berufliche Laufbahn 1992 nach dem Abschluss des BWL Studiums an der Universität Münster bei der Veba Oel AG, Gelsenkirchen. Dort arbeitete er nach seinem Trainee-Programm mehrere Jahre im Controlling und leitete anschließend den Vertrieb Olefine (Grundstoffe für die chemische Industrie). 1999 wechselte er als Geschäftsführer zur Energiehandelsgesellschaft West mbH (ehw), Münster, einer Kooperationsgesellschaft von neun Stadtwerken in Westfalen. In dieser Gesellschaft baute er den Stromhandel in den sich entwickelnden Großhandelsmärkten für Energie auf. Parallel hierzu war er im Jahr 2000 Gründungsgeschäftsführer der Enetko GmbH, Köln, einer bundesweiten Vertriebskooperation von Stadtwerken. Im September 2002 trat er seine Tätigkeit bei der Stadtwerke Solingen GmbH als Geschäftsführer an. Dort verantwortet er derzeit den Bereich Versorgung einschließlich der Overheadbereiche. Der passionierte Sportler Grützmacher ist 39 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder.

Arthur Bächle wird technischer Vorstand

Zum neuen Technischen Vorstand der Stadtwerke Kiel AG hat der Aufsichtsrat den langjährigen Bereichsleiter "Gas- und Wasserversorgung" der MVV Energie, Arthur Bächle, ernannt. Bächle ist 1947 geboren und hat nach Abschluss des Studiums der Fachrichtung Verfahrenstechnik an der Universität Karlsruhe seine berufliche Laufbahn 1974 bei der damaligen Stadtwerke Mannheim AG begonnen. Dort leitete er die Abteilung "Wasserwirtschaft" und ab 1989 die Hauptabteilung "Wassergewinnung". Seit 1992 ist er verantwortlich für alle technischen Aufgaben der beiden Sparten Gas und Wasser bei dem Mannheimer Energiekonzern. Nach einer Reorganisation des gesamten technischen Bereiches übernahm Arthur Bächle im Jahr 2001 die Verantwortung für das Asset Management der Produktionsanlagen (Heizwerke, Wasserwerke) und den Betrieb und die Instandhaltung der Strom-, Gas-, Wasser-, Fernwärme- und Telekommunikationsnetze und der Produktionsanlagen sowie für unterstützende Services. Neben diesen Aufgaben ist Bächle Sprecher der Leitenden Angestellten der MVV Energie und Mitglied im Aufsichtsrat der MVV Energie und der MVV GmbH. Bächle war innerhalb der MVV Energie-Gruppe nach dem Erwerb der Stadtwerkebeteiligungen Energieversorgung Offenbach AG, Stadtwerke Solingen und Stadtwerke Ingolstadt maßgeblich an der Integration der technischen Bereiche in die MVV Energie-Gruppe beteiligt.

"Plattform für den norddeutschen Raum"

Zusammen mit Joachim Kistenmacher stehen nun wieder drei Vorstandsmitglieder an der Spitze des Kieler Energieversorgers. Für die MVV Energie bildet die Beteiligung in Kiel nach den Worten ihres Vorstandsvorsitzenden Dr. Rudolf Schulten einen hervorragenden Baustein in dem Stadtwerke-Netzwerk der MVV Energie: "Wir werden mit den Stadtwerken Kiel unsere erfolgreiche Wachstumsstrategie konsequent fortsetzen".

Auch die Kieler Oberbürgermeisterin Angelika Volquartz betonte vor der Presse, "dass die Stadt Kiel und die MVV Energie nun gemeinsam die Stärken bündeln und zur Stärkung der Marktposition der Stadtwerke Kiel nutzen werden. Wir wollen das Unternehmen zu einer Plattform für den norddeutschen Raum ausbauen".

Die Unternehmen in Zahlen

Die Stadtwerke Kiel hatten in ihrem Geschäftsjahr 2003 bei einem Umsatz von 292 Millionen Euro einen Jahresüberschuss von 13,9 Millionen Euro erzielt. Das Unternehmen beschäftigt knapp 1300 Mitarbeiter.

Die MVV Energie erreichte im letzten Geschäftsjahr 2002/03 (01.10.2002 bis 30.09.2003) einen Konzernumsatz von knapp 1,7 Milliarden Euro und ein bereinigtes EBIT von 121 Millionen Euro. Der Konzern beschäftigt im In- und Ausland derzeit rund 5700 Mitarbeiter.