Verdacht

Stadtwerke Kiel beurlauben Geschäftsführer wegen Verbindung zu statt-werk GmbH (aktualis.)

Ärger in Kiel: Weil der Vorstand der Stadtwerke Kiel erfahren hat, dass einer der Geschäftsführer der SWKiel Service GmbH Gesellschafter bei der Berliner statt-werk GmbH sei und auch als deren Geschäftsführer im Handelsregister eingetragen ist, wurde dieser beurlaubt. statt-werk bestätigte indes, dass der Betroffene seit dem Wechsel zu Kiel nicht mehr für das Unternehmen tätig war.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Kiel (red) - Der Vorstand der Stadtwerke Kiel hat einen der beiden Geschäftsführer ihres Tochterunternehmens SWKiel Service GmbH beurlaubt, weil Verbindungen zum Berliner Energiedienstleister statt-werk GmbH bekannt geworden sind. Pressesprecher Wolfgang Podolske wollte dem strom magazin auf Anfrage nicht bestätigen, dass es sich dabei um den ehemaligen ares-Geschäftsführer Joachim Schwarten handelt. Er ist gemeinsam mit Rainer Petersen seit Juli 2003 Geschäftsführer der SWKiel Service GmbH, die laut Beschreibung auf der Internetseite externe Unternehmen mit Dienstleistungen rund um die Energie unterstützt. Die statt-werk GmbH wurde im März 2003 gegründet und vom Insolvenzverwalter mit der Abwicklung des insolventen Berliner Stromanbieters ares Energie-direkt GmbH beauftragt.

In der offiziellen Begründung der Stadtwerke Kiel heißt es, der Vorstand hätte Kenntnis erhalten, dass der betroffene Geschäftsführer zugleich Gesellschafter der Berliner statt-werk GmbH sei und als deren Geschäftsführer im Handelsregister eingetragen ist. Beide Funktionen seien nicht mit seiner Tätigkeit in Kiel vereinbar. Obwohl für die Stadtwerke Kiel kein Schaden entstanden sei, habe sich der Vorstand zu einer Beurlaubung und sofortigen Entbindung von allen Aufgaben entschlossen. Dem betroffenen Geschäftsführer bleiben nun 14 Tage Zeit, sich vollständig aus dem Berliner Unternehmen zurückzuziehen und nachzuweisen, dass er nach seiner Bestellung zum Geschäftsführer in Kiel nicht mehr für die Berliner statt-werk GmbH tätig war.

statt-werk-Geschäftsführer Robert Busch sagte dem strom magazin auf Anfrage, dass die Geschäftsführertätigkeit von Joachim Schwarten seit seinem Wechsel nach Kiel ruhe, und dass dazu auch ein Gesellschafterbeschluss vorliege, der nur noch nicht ins Handelsregister eingetragen wurde. Er bestätigte auch, dass zwischen seinem Unternehmen und den Stadtwerken Kiel keinerlei Geschäftsbeziehung bestehe.

Ziel der statt-werk GmbH ist die Entwicklung und Optimierung sämtlicher Prozesse zur Energieversorgung von Endverbrauchern sowie die Durchführung von umfassenden Dienstleistungen im Energiemarkt.