Vertrag verlängert

Stadtwerke in Solingen und Hilden verstärken Kooperation

Die Stadtwerke Hilden werden auch künftig von der cleveren Strombeschaffung der Partner in Solingen profitieren, denn der Stromliefervertrag wurde schon jetzt bis Ende 2006 verlängert. Dabei können die Stadtwerke Hilden den Strom in Teilmengen abrufen, die variabler eingekauft werden können.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Solingen (red) - Die Stadtwerke Hilden GmbH (SWH) und die Stadtwerke Solingen (SWS) werden ihre Zusammenarbeit weiter intensivieren. Neben der gemeinsamen Wasserwerk Baumberg GmbH wollen sie nun auch bei der Strombeschaffung enger zusammenarbeiten.

Seit Anfang dieses Jahres liefert die SWS Strom an die SWH, der Vertrag wurde schon jetzt bis Ende 2006 verlängert. "Mit der Beteiligung der MVV Energie an der SWS in 2002 hat das Unternehmen viel Know-how im Bereich der optimierten Strombeschaffung hinzugewonnen", weiß Dr. Christian Becker, Geschäftsführer der SWS-Versorgung. Hinzu kommt seine persönliche Erfahrung als früherer Leiter von Stromhandelsgesellschaften: "Wir sind nunmehr in der Lage, unseren Kunden eine ganz andere Qualität der Strombeschaffung anzubieten."

Während bisher die gesamte Strommenge für ein Jahr an die SWH verkauft wurde, bietet die SWS ihren Kunden nunmehr die Möglichkeit, Teilmengen abzurufen. Dadurch werde das Preisrisiko reduziert, da die börsendotierten Strommengen variabler eingekauft werden können. Auch die Nutzung von kurzfristig niedrigen Preisen sei dadurch eher möglich.