Stadtwerke Hannover AG wird Nachmieter des EXPO-Cafés

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com
Der neue Name steht schon fest: Zum neuen Jahr wird aus dem EXPO-Café das enercity Café der Stadtwerke Hannover. Der Name EXPO-Café wird allerdings für zwei weitere Jahre mitgeführt. In der Silvesternacht erlebt das künftige enercity Café die letzte rauschende Party, danach ziehen zunächst die Handwerker im Obergeschoss ein. Der Cafébetrieb im Erdgeschoss wird allerdings weitergehen, es soll nur in der akuten Umbauphase kurze Zeit geschlossen werden. Im Frühjahr eröffnet das enercity Café dann mit einem vollkommen neuen Konzept.


Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Hannover AG hatte am 30. November 2000 einstimmig die Anmietung des EXPO-Cafés als zentrales Kundenzentrum beschlossen. Damit werden die Stadtwerke für zunächst 10 Jahre Mieter des Objektes Ständehausstraße 6. Die Stadtwerke Hannover wiederum haben sich einen Untermieter "gesucht". Die Bewirtschaftung des Erdgeschosses bleibt in den bewährten Händen von Mövenpick. Dr. Erich Deppe, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Hannover, umreißt das neue Konzept: "Die Kunden werden uns hier nicht mehr als typischen Energieversorger erleben". Sie werden vielmehr auf ein Haus treffen, das ihnen viele Optionen gleichzeitig bietet: Von den klassischen Aufgaben wie Beratung und Service bis zu den Dienstleistungen rund um Energie und Wasser. Aber auch den Shop mit interessanten Produkten und Veranstaltungen im Spektrum von Information bis Kultur und Kunst. Und alles verbunden mit der Möglichkeit, etwas Leckeres zu essen oder den neuen Energieliefervertrag in Ruhe bei einer Tasse Kaffee zu prüfen. "Mit dem enercity Café eröffnen wir ein vollkommen neues und für die Energiebranche in Deutschland ungewöhnliches Kapitel der Kundenorientierung", erklärt Dr. Deppe.