Stadtwerke Gießen neuer Aktionär von KOM-STROM

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com
Mit Wirkung zum 30. November 2000 sind die Stadtwerke Gießen Aktionär der Leipziger KOM-STROM AG geworden. Das Unternehmen hat zwei Prozent der Aktien übernommen.


Seit 1. April 2000 liefert die KOM-STROM AG bereits Strom für Gießen. Manfred Siekmann und Reinhard Paul, Geschäftsführer des Gießener Versorgungsunternehmens, haben mit der Anteilsübernahme an der KOM-STROM AG ein deutliches Zeichen zur Intensivierung der Zusammenarbeit gesetzt. Diese ist besonders auf dem Gebiet des Strom- und Gashandels vorgesehen. Einen Monat zuvor, zum 30. Oktober 2000, ist die Überlandwerk Fulda AG neuer Aktionär der KOM-STROM AG geworden. Die ÜWAG hatte drei Prozent der Aktien übernommen.


Die KOM-STROM AG bündelt zum Jahresende 2000 ein Handelsvolumen von insgesamt 3,1 Terawattstunden (TWh). Für das kommende Geschäftsjahr ist ein Handelsvolumen von 6 TWh geplant. Dies entspricht einem geplanten Umsatz von 260 Millionen Mark.