Akquise

Stadtwerke Flensburg liefern nach Bordesholm

Die Stadtwerke Flensburg beliefern ab 2007 die schleswig-holsteinische Gemeinde Bordesholm mit jährlich etwa 18 Gigawattstunden Strom. Damit gelang es den Flensburgern erstmals einen Weiterverteiler mit eigenen Stromkunden als Kunden zu gewinnen.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Flensburg (red) - Die Gemeinde Bordesholm liegt im Herzen von Schleswig-Holstein im Städtedreieck Kiel (Landeshauptstadt), Rendsburg und Neumünster. Wasser, Gas und Strom erhalten die 7616 Einwohner von den selbständigen Versorgungsbetrieben Bordesholm GmbH. Der örtliche Versorger setzt in der Wärmeversorgung schwerpunktmäßig auf alternative, umweltfreundliche Energien wie Fernwärme aus einem Blockheizkraftwerk.

Den Strom für die Gemeinde Bordesholm liefern ab 2007 komplett die Stadtwerke aus Flensburg. Eine Vollversorgung mit einem Volumen von 18 Gigawattstunden, das in etwa 3,5 Prozent des Energieverbrauchs der Stadt Flensburg entspricht. Der Einkauf bzw. die Beschaffung des Stroms auf den einschlägigen Märkten (wie z.B. der Strombörse) wird bereits in diesem Jahr vollzogen. Damit soll sichergestellt werden, dass die benötigte Strom-Menge im nächsten Jahr termingerecht zur Verfügung steht. "Wir freuen uns, erstmals einen Weiterversorger als Kunden gewonnen zu haben. Dies zeigt, dass wir mit unseren Produkten dicht am Markt und Kunden sind", kommentierte Matthias Wolfskeil, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke Flensburg.