Vertrag unterzeichnet

Stadtwerke Duisburg und Essen stärken Kooperation

Die Stadtwerke Essen AG und der Stadtwerke Duisburg AG haben einen Rahmenkonsortialvertrag unterzeichnet, um ihre Kooperation unter dem Namen rhein ruhr partner (rrp) zu festigen. Zudem soll eine gemeinsame Managementgesellschaft sowie weitere gemeinsame Unternehmen gegründet werden.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Duisburg/Essen (red) - Mit dem Rahmenkonsortialvertrag soll eine "vertragliche Grundlage des gemeinsamen Handelns und ein höheres Maß an Verbindlichkeit für die Entwicklung der rhein ruhr partner" geschaffen werden, so der Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke Duisburg AG und Duisburger Oberbürgermeister, Adolf Sauerland.

Zudem kündigten die rrp-Verantwortlichen die Gründung einer Managementgesellschaft an, mit der die Kooperation künftig effektiver gestaltet und geführt werden könne. Für 2008 sei die Gründung weiterer gemeinsamer Unternehmen für Energiehandel, IT-Service und Netzservice geplant.

Aus der seit dem 1. Juli 2007 operativ tätigen rrp Messwesen (Zählerablesungen, Zählerwechsel, Zählerreparatur) zog Bernhard Görgens, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Essen, eine positive Bilanz. Es werden voraussichtlich Synergieeffekte von etwa zwei Millionen pro Jahr erzielt, ursprünglich wurde nur mit synergiebedingten Einsparungen von etwa einer Million Euro jährlich gerechnet.