SWC heißt jetzt EWE

Stadtwerke Cuxhaven jetzt vollständig in EWE integriert

Die Stadtwerke Cuxhaven (SWC) sind seit letzter Woche vollständig in den Energiekonzern EWE integriert. Bisherige Kunden der Stadtwerke sollen dabei von den günstigeren Preisen der EWE profitieren, so könnten bei einem Erdgasbedarf von 30.000 Kilowattstunden im Vergleich zum SWC-Tarif 126 Euro jährlich gespart werden.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Oldenburg (red) - Bereits Mitte vergangenen Jahres hatte der Konzern EWE, der bis dahin 74,9 Prozent an den Stadtwerken hielt, seine Anteile auf 100 Prozent aufgestockt. Die Integration der SWC sei nur "eine logische Konsequenz aus dem Erwerb der restlichen Anteile", sagt EWE-Chef Dr. Werner Brinker. Dadurch werde auch die Marke SWC durch die Marke EWE ersetzt. Alle SWC-Mitarbeiter würden dabei übernommen.

Von den günstigen Preisen der EWE werden auch "die bisherigen SWC-Kunden profitieren", so Brinker. Ein Haushalt mit einem Erdgasbedarf von 30.000 Kilowattstunden könne nun im Vergleich zum alten SWC-Tarif pro Jahr 126 Euro einsparen. Die bisherigen SWC-Kunden werden über ein persönliches Anschreiben sowie über die Integration von SWC in den EWE-Konzern informiert.