Umweltfreundlich

Stadtwerke Bielefeld investieren in Energieversorgung

Die Stadtwerke in Bielefeld wollen rund 23 Millionen Euro in klimaschonende Energie- und Fernwärmeversorgung investieren. Künftig setze man neben Gaskesseln auf Holz und Biogas sowie die verstärkte Nutzung der Abwärme aus der Müllverbrennungsanlage Bielefeld-Herford, teilte ein Sprecher der Stadtwerke mit.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Bielefeld (ddp-nrw/sm) - Auch solle mit dem Bau von zwei Windkraftanlagen und einer großen Photovoltaikanlage die ökologische Stromerzeugung ausgeweitet werden. Mit dem neuen Konzept werde die Fernwärmeversorgung bis zum Jahr 2030 sichergestellt, hieß es. Der derzeitige Kohlendioxid-Ausstoß könne um rund 65 Prozent reduziert werden. Somit würden rund 108 000 Tonnen CO2 eingespart. Die Umsetzung solle schrittweise bereits in diesem Jahr beginnen.