15,7 Millionen Aktien

Stadt Düsseldorf will angeblich RWE-Anteile verkaufen

Einem Bericht des "Handelsblatt" zufolge, will die Stadt Düsseldorf ihre Anteile am Energieversorger RWE verkaufen. OB Joachim Erwin will am 1. September eine entsprechende Vorlage im Stadtrat einbringen. Grund ist der derzeitige Stand der RWE-Aktie, das Paket hat momentan einen Wert von etwa 860 Millionen Euro.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Düsseldorf (ddp-nrw/sm) - Die Stadt Düsseldorf wird sich angeblich bald aus dem Essener Energiekonzern RWE zurückziehen. Oberbürgermeister Joachim Erwin (CDU) will sich nach einem Zeitungsbericht vom Stadtrat ermächtigen lassen, das Paket von 15,7 Millionen Aktien in Teilen oder ganz zu verkaufen. Am 1. September werde er eine entsprechende Vorlage im Stadtrat einbringen, kündigte er im Gespräch mit dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe) an.

Erwin hatte zwar schon wiederholt erklärt, die Stadt wolle sich langfristig aus dem RWE-Konzern zurückziehen, bislang wegen zu niedriger Kurse davon aber abgesehen. In diesem Jahr legte die RWE-Aktie jedoch über 30 Prozent zu. Derzeit ist das Düsseldorfer Aktienpaket etwa 860 Millionen Euro wert.

Der Schritt könnte Signalcharakter für andere Kommunen haben. Derzeit sind etwa 31 Prozent der RWE-Aktien in kommunalem Besitz. Der Einfluss der Städte und Kreise auf das Unternehmen ist umstritten.