Einsparpotenziale

Staatssekretär sieht Deutschland als Vorreiter bei Energieeffizienz

Staatssekretär Joachim Wuermeling sagte auf der Jahresveranstaltung der Initiative Energieeffizienz, dass Deutschland bei den Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz eine Vorreiterrolle einnimmt. Bis 2020 soll sich die Energieproduktivität gegenüber 1990 verdoppeln.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Berlin (red) - In seiner Ansprache auf der Jahresveranstaltung wies der Staatssekretär des Bundeswirtschaftsministerium auf die hohe Bedeutung von Energieeffizienz und Energieeinsparung in der nationalen, europäischen und internationalen Debatte in diesem Jahr hin. Er unterstrich dabei, dass ohne erhebliche weltweite Verbesserungen bei Energieeffizienz und -einsparung eine ökonomisch und ökologisch tragbare Energieversorgung nicht länger zu gewährleisten sei. Die Bundesregierung sehe Energieeffizienz als zentralen Wettbewerbsfaktor, als Beitrag zu einer größeren Versorgungssicherheit sowie als angewandte Umweltschutzpolitik an.

Weiterhin machte Staatssekretär Wuermeling deutlich, dass bei der Realisierung der Einsparpotenziale die Bürger nicht überfordert und die internationale Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft nicht beeinträchtigt werden dürfe. Vielmehr müssen Maßnahmen wirtschaftlich vernünftig und kosteneffizient sein.