Zwischenfall-Statistik

"Spiegel": 126 AKW-Pannen im vergangenen Jahr

In den 17 deutschen Atomkraftwerken ist es im vergangenen Jahr zu insgesamt 126 Pannen gekommen. Dies geht aus einem Bericht des Bundesumweltministeriums für den Bundestag hervor, wie "Der Spiegel" heute vorab berichtete. Einen der Spitzenplätze nimmt dabei das Kernkraftwerk in Biblis ein.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Hamburg (ddp-hes/sm) - An der Spitze der Zwischenfall-Statistik liegt das Kernkraftwerk Krümmel bei Hamburg. Hier wurden 15 "meldepflichtige Ereignisse" gezählt. Es folgen der hessische Meiler Biblis B mit 14 Meldungen und das Kernkraftwerk Brunsbüttel in Schleswig-Holstein mit 11 Pannen. Mehr als die Hälfte aller Zwischenfälle (64) ereignete sich nach Angaben des Ministeriums in den sieben Altmeilern, die vor 1980 in Betrieb gingen.

Laut Gesetz müssen die Kraftwerksbetreiber alle sicherheitsrelevanten Vorkommnisse nach einem abgestuften Verfahren der Atomaufsichtsbehörde anzeigen. Meldepflichtig sind neben schweren Störfällen, bei denen Radioaktivität austritt, auch kleinere Pannen wie der zeitweilige Ausfall von Pumpen oder Stromsystemen.