Wertschöpfungskette

SolarWorld übernimmt Deutsche Solar AG vollständig

Wie geplant hat die SolarWorld AG die ausstehenden 18 Prozent der Kapitalanteile ihrer Tochtergesellschaft Deutsche Solar AG (Freiberg/Sachsen) übernommen und so ihre Beteiligung auf 100 Prozent erhöht. Der Anteilserwerb steht im Zeichen der Strategie der Vollintegration der solaren Wertschöpfungskette unter einem Dach.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Die SolarWorld AG erwirbt planmäßig die ausstehenden 18 Prozent der Kapitalanteile ihrer Tochtergesellschaft Deutsche Solar AG (Freiberg/Sachsen) und erhöht ihre Beteiligung damit auf 100 Prozent. Abgebende Gesellschaft ist die Solar Holding Beteiligungsgesellschaft mbH. Im Zuge der Anteilsübernahme wird das Grundkapital der Deutsche Solar AG durch Umwandlung von Kapitalrücklagen der Gesellschaft und Bareinlagen der Muttergesellschaft von 20 Millionen Euro auf 40 Millionen Euro erhöht.

Der Anteilserwerb steht im Zeichen der Strategie der Vollintegration der solaren Wertschöpfungskette unter einem Dach. Mit der 100-prozentigen Einbindung der Deutsche Solar AG in den SolarWorld-Konzern sind nun alle solaren Tochtergesellschaften und somit wesentliche Wertschöpfungsstufen des Solargeschäftes - von der Waferproduktion bis zum Vertrieb kompletter Solarstromkraftwerke - zu 100 Prozent in den SolarWorld-Konzern integriert.