Neuartiges Verfahren

SolarWorld kooperiert mit amerikanischer GTi bei Siliziumproduktion

Die Deutsche Solar GmbH hat vom amerikanischen Technologieunternehmen GTi die weltweite und exklusive Lizenz für ein Verfahren zur Produktion von Silizium erworben.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Deutsche Solar GmbH, eine Tochter der SolarWorld AG, kooperiert mit dem US-amerikanischen Technologieunternehmen GT Equipment Technologies Inc. (GTi), Nashua/New Hempshire, bei der Produktion von Silizium. Die Deutsche Solar erwirbt von GTi die weltweite und exklusive Lizenz für ein Verfahren, um Silizium auf innovative und kostengünstige Weise zu produzieren.

Bei dem neuartigen GTi-Verfahren handelt es sich um die Abscheidung von Silizium aus gasförmigem Silan an Siliziumröhren. Das innovative und einzigartige Verfahren ist ein wesentlicher Teil des von der Deutsche Solar initiierten Gesamtprojektes zur Herstellung von reinem Silizium aus metallurgischem Rohmaterial. Dieses Rohstoffprojekt fußt auf dem Know-how und den Patenten, die die SolarWorld AG von der Bayer AG, Leverkusen, vergangenen Sommer erworben hat. Silizium ist Ausgangsprodukt zur Herstellung von Siliziumwafern und damit Rohstoff der Photovoltaik-Industrie. Bis heute steht Silizium nur als Nebenprodukt der Elektronikindustrie zur Verfügung. Mit dem von der SolarWorld AG eingeleiteten Prozess der Siliziumgewinnung wird der Rohstoff zukünftig in ausreichendem und besonders kostengünstigem Maße zur Verfügung gestellt.