Zuwachs

SolarWorld im DAXglobal Alternative Energy Index

Der Gewinn der SolarWorld AG hat sich nach eigenen Angaben in der Halbjahresbilanz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt. Außerdem wurde das Unternehmen in den von der Deutschen Börse neu gegründeten Index für erneuerbare Energien aufgenommen.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Bonn (red) - "Die Strategie der vertikalen solaren Wertschöpfungskette hat uns an die Spitze gebracht", freut sich Frank H. Asbeck, Vorstandsvorsitzender der SolarWorld AG. Zum Halbjahr stieg das Nettoergebnis seines Unternehmens auf 40,1 Millionen Euro (Vorjahr (18,5 Millionen Euro), so der Zwischenbericht. Die Umsatzrendite legte im Berichtszeitraum um 8,2 Prozent auf 21,7 Prozent zu. Der Konzernumsatz erhöhte sich um 28,8 Prozent auf 101,3 Millionen Euro (Vorjahr: 78,7 Millionen Euro). Von Januar bis Juni stieg er um 35,1 Prozent auf 184,6 Millionen Euro (Vorjahr: 136,6 Millionen Euro).

Im Solarsektor des neuen DAXglobal Alternative Energy Index sind neben der deutschen SolarWorld noch die japanische Tokuyama Corp. und Motech industries aus Taiwan registriert. Der DAXglobal Alternative Energy Index bildet die Kursentwicklung der 15 weltweit größten Unternehmen in den Bereichen Erdgas, Wind, Solar, Ethanol und Geothermie ab. Die fünf Sektoren werden jeweils mit 20 Prozent innerhalb des Index gewichtet und beinhalten je drei Unternehmen. Die Unternehmen müssen in ihrem Geschäftssegment nach Marktkapitalisierung und durchschnittlichem Börsenumsatz an der Spitze stehen. Um aufgenommen zu werden müssen sie außerdem ihren größten Umsatzanteil in einem der fünf Sektoren des Bereiches erneuerbare Energien erzielen, so SolarWorld.

Weiterführende Links