Erfolg

SolarWorld AG steuert auf Rekordumsatz zu

Der Bonner Konzern, ein Solarstromunternehmen, das sich ausschließlich der Sonnenenergie widmet, steuert auf den bislang besten Umsatz der Firmengeschichte zu. Der Rekordumsatz von über 150 Millionen Euro würde einen Umsatzzuwachs von über 50 Prozent bedeuten.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Bonn (red) - Die SolarWorld AG steuert im Geschäftsjahr 2004 auf einen Rekordumsatz zu. "Wir profitieren in diesem Jahr nachhaltig von dem konsequenten Aufbau unserer solaren Produktionskapazitäten der Vergangenheit", sagte Frank H. Asbeck, Vorstandssprecher der SolarWorld AG, anlässlich der Hauptversammlung des solaren Technologiekonzerns.

Auch Tochtergesellschaften liegen teilweise über Plan

Das Unternehmen erwartet für das laufende Jahr nach eigenen Angaben konzernweit einen Umsatzzuwachs von über 50 Prozent auf mehr als 150 Millionen Euro. Umsatzstärkstes Jahr war bisher 2002 mit 109 Millionen Euro.

Nachdem das Geschäftsjahr 2003 von Aufwendungen zum Aufbau neuer Solarkapazitäten geprägt war, ist die SolarWorld im 1. Quartal 2004 mit einem Nettogewinn von 1,474 Millionen Euro wieder in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Der Umsatz war im Quartalsvergleich auf ein Rekordvolumen von 35,4 Millionen Euro angewachsen. Zudem hätten sämtliche Tochtergesellschaften den Absatz deutlich steigern können und teilweise über Plan liegende positive Ergebnisbeiträge liefern können, teilte Finanzvorstand Koecke auf der Hauptversammlung mit.

SolarWorld zahlt im 4. Jahr in Folge Dividende

Erfreut zeigte sich der Finanzchef auch über den kürzlich gefassten Beschluss der Deutsche Börse AG, die Aktie der SolarWorld AG in den Technologieindex Nemax 50 aufzunehmen. Über die Erfolge des Unternehmens konnten sich auch die Aktionäre freuen, denn auch in diesem Jahr wurde eine eine im Vergleich zum Vorjahr unveränderte Dividende von 0,18 Euro je Aktie beschlossen.