Bilanz nach 1. Halbjahr

SolarWorld AG auf gutem Weg

Unternehmensweit hat der Bonner SolarWorld Konzern in den ersten sechs Monaten 2004 einen Rekordumsatz von fast 90 Millionen Euro erzielt und somit den Konzernumsatz des ersten Halbjahres 2003 mehr als verdoppelt. Mit der Expansionsstrategie sollen die Produktionskapazitäten weiter gestärkt werden.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Bonn (red) - Der Solaranlagenhersteller SolarWorld AG setzt seine dynamische Entwicklung im konzernweiten Solargeschäft weiter fort. In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2004 hat der solare Technologiekonzern allein im Handel mit Modulen und Bausätzen einen Umsatz von knapp 46 Millionen Euro erzielt.

Damit hat die Gesellschaft eigenen Angaben zufolge bereits nach der Hälfte des Geschäftsjahres den externen Handelsumsatz des gesamten Vorjahres 2003 überoffen. "Das rasante Wachstum unseres Geschäftsvolumens ist Zeichen für die exzellente Performance der SolarWorld AG und des gesamten Solarstrommarktes in Deutschland", kommentiert SolarWorld-Vorstandssprecher Frank H. Asbeck die aktuelle Entwicklung. "Mit der Expansionsstrategie zur weiteren Stärkung unserer Produktionskapazitäten werden wir auch zukünftig der kräftig wachsenden Nachfrage im prosperierenden Solarmarkt positiv begegnen."