34 Prozent mehr Arbeitsplätze

Solarstrombranche verdoppelt Produktion

Grundlage der Daten ist eine Monatsstatistik des Bundesverband Solarindustrie (BSi) für die Produktion von Solarzellen, Solarstrommodule und Wechselrichter, aus der jetzt erstmals Zahlen vorliegen. Danach konnte die Branche ihre Monatsproduktion im Juni von 7,4 auf 14,7 Megawatt verdoppeln.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Berlin (red) - Im ersten Halbjahr 2004 wurden in Deutschland Solarstrommodule mit einer Leistung von 69,6 Megawatt produziert. Die Monatsproduktion konnte von Januar bis Juni von monatlich 7,4 auf 14,7 Megawatt verdoppelt werden. Die Zahl der Arbeitsplätze in der Produktion von Solarzellen, Solarmodulen und Wechselrichtern stieg im ersten Halbjahr um 34 Prozent auf 2855. Das geht aus den Produktionsdaten hervor, die der Bundesverband Solarindustrie (BSi) jetzt veröffentlicht hat.

Die Produktionssteigerung lag bei Solarzellen im ersten Halbjahr bei 48 Prozent, die Produktion von Wechselrichtern hat sich sogar vervierfacht. Dabei wurden 197,9 Megawatt an Wechselrichtern im ersten Halbjahr in Deutschland produziert, wovon 23 Prozent im Ausland und 152,6 Megawatt in Deutschland verkauft wurden.

Die Produktion von Solarzellen stieg im ersten Halbjahr auf 78,5 Megawatt, wovon 26 Prozent exportiert und 58,1 Megawatt in Deutschland verkauft wurden. Solarzellen sind die Vorprodukte der Solarmodule. Von den 69,6 Megawatt produzierten Solarmodulen wurden folglich 83 Prozent mit Solarzellen aus deutscher Produktion ausgerüstet. Mit 97 Prozent wurde annähernd die gesamte deutsche Modulproduktion im Inland verkauft.

Aufgrund des starken Marktwachstums werden laut BSi derzeit auf allen Stufen die Produktionskapazitäten massiv erhöht. Dabei differiere die Ausbaugeschwindigkeit stark. In der Wechselrichterproduktion seien die Vorlaufzeiten am geringsten, weshalb die Jahresproduktionskapazität von Januar bis Juni um 96 Prozent auf 728 Megawatt ausgeweitet werden konnte. Die Produktionskapazität für Solarmodule wurde um 25 Prozent auf 134 Megawatt und für Solarzellen um 22 Prozent auf 226 Megawatt erhöht. Eine starke Erhöhung wird in diesen Bereichen im zweiten Halbjahr 2004 und im Jahr 2005 erwartet.